Macht mit EINANDER/ statt Macht über

erscheint mir wichtiger denn je, um den gesellschaftlichen Unruhen zu begegnen.
Es braucht viele kluge, pragmatische und zuhörende Menschen, die mutig und respektvoll auf unterschiedliche Meinungen eingehen und ihre Mitmenschen dort abholen wo sie stehen; Ängste und Sorgen ernst nehmen, nicht klein zu reden.
Die im Gespräch den Menschen in den Mittelpunkt stellen, einen Austausch auf Augenhöhe ermöglichen, um miteinander Lösungen zu finden.
Macht mit – dazu braucht es eine Vielzahl und Vielfalt an Menschen, Kompetenzen, Expertisen und Empathiefähigkeit.

Photo by Nick Fewings on Unsplash

Wie kann ich machtvoll sein, ohne zu beherrschen, zu dominieren?
Hin zu einem Macht mit(einander) zu gelangen, in der Familie, am Arbeitsplatz, in der Schule, im ehrenamtlichen Engagement, um die riesigen Aufgaben der Zukunft bewältigen, ohne dabei auszubrennen.
Im Tagesworkshop am 16.10.2021 von 10.00-16.00 Uhr stellen wir uns den Fragen:

  • Wo und wie erlebe ich Macht
  • Welche Wünsche habe ich an Macht
  • Wie kann es mir gelingen ein Macht mit (einander) in meinem Wirkungskreis zu entwickeln und zu fördern
  • Vorstellung des Systemischen Konsensierens , eine Methode zur konsensfähigen Entscheidungsfindung