Natur Erleben und Lernen

Mit allen Sinnen lernen

Meine Herzensangelegenheit.
Ich merke wie gut es mir tut, mich ausserhalb von vier Wänden aufzuhalten, mich zu bewegen, meinen Blick in die Weite schweifen zu lassen, die vielen verschiedenen Farben und Gerüche im Wald aufzusaugen.
Mein Geist beruhigt sich, mein Atem wird ruhiger und tiefer und ich bin wieder mit mir verbunden.

Ich spüre, wie es mir geht. Natur beruhigt mich, stärkt meine Resilienzfähigkeit und deshalb passt es so wunderbar zur Gewaltfreien Kommunikation. Denn Empfindungen sind ein zentraler Baustein im Schritt 2 der Gewaltfreien Kommunikation.

Die Natur ist für mich ein geduldiger und nichtswollender Lehrer, so dass es mir viel leichter gelingt, aus dem Kopf in das Wahrnehmen zu gelangen.

Deshalb bin ich ein großer Fan davon, die Gewaltfreie Kommunikation mit Natur-Erleben zu verbinden und ich lade Sie herzlich ein, es auszuprobieren.

Teich I